OnlineaktivistIn werden

ZeitungszustellerInnen haben einen knochenharten Job, trotzdem verdienen viele weniger als 8,50 Euro in der Stunde. Mit Einführung des Mindestlohns sollte sich das eigentlich ändern, doch die Verlegerlobby ist dagegen. Sie versucht Politiker zu beeinflussen und eine Ausnahme vom Mindestlohn durchzusetzen.

Werde OnlineaktivistIn

  • Willst du Ausnahmen vom gesetzlichen Mindestlohn bei Zeitungszustellern verhindern?
  • Hast du Zeit und Lust, dich für zwei Stunden zu engagieren?
  • Hast du einen Internetanschluss und kennst dich in Facebook und Co aus?

Wir suchen ehrenamtliche OnlineaktivistInnen, die diese drei Fragen mit „Ja“ beantworten können. Mit deiner Hilfe werden wir den Mindestlohn auf den Facebook- und Internetseiten der Zeitungsverleger thematisieren und für unsere Petition mobilisieren.

Interesse? Trage dich unverbindlich in unsere Datenbank für OnlineaktivistInnen ein. Mit weiteren Informationen melden wir uns in ca. einer Woche bei dir.

UPDATE 01.07.2014: Es haben sich jede Menge Freiwillige gemeldet. Dankeschön dafür. Zur Zeit werden keine weiteren HelferInnen geucht.