Eilmeldung: Regierung knickt vor Zeitungs-Lobbyisten ein

Die Lobbyarbeit des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) zeigt Wirkung. Pressemeldungen zufolge haben sich Union und SPD auf Ausnahmen beim Mindestlohn geeinigt. So soll der Mindestlohn, der ein würdevolles Leben ermöglicht, bei Zeitungsboten zunächst um ein Viertel geringer ausfallen als bei Beschäftigten anderer Branchen. Weitere Ausnahmen soll es bei Ernetehelfern und Praktikanten geben.

Spiegel online: Streit um Ausnahmen: Union und SPD weichen Mindestlohngesetz auf

Epoch Times: CDU-Arbeiternehmer halten Mindestlohn-Einigung für verfassungswidrig

Reuters Deutschland: Koalition vereinbart Änderungen beim Mindestlohn